Bücher & Publikationen

Neuerscheinungen

„Handbuch gegen den Krieg.“ von Marlene Streeruwitz
 
> REZENSION von der Sozialwissenschaftlerin Claudia Brunner (Juni 2022)

Handbuch gegen den Krieg

Weil es immer Krieg gebe, so Streeruwitz, wüssten wir nichts über Frieden. Die Autorin hat in ihrem Denken und Schreiben den Grat zwischen Psychose und Patriarchat, Politik und Privat, Verlieren und Gewinnen, Vergangenheit und Gegenwart, Krieg und Frieden nie verlassen. Dieses Buch zeigt auf, wie Friede das Modell für die Lebensführung sein muss, wie Krieg das Gegenteil von Leben und des Demokratischen ist, welche Schritte zum Frieden notwendig wären. „Handbuch gegen den Krieg.“ ist die Momentaufnahme unserer Gegenwart, mit Blitzlicht erhellt.

„Pistole, Panzer. Pandemie“ von Thomas Roithner
> mehr Infos

In diesem Buch hat der Autor seine aktuellen journalistische Beiträge mit friedenspolitischen Vorschlägen und Beispielen versammelt. Wie kann Abrüstung die Sicherheit für Menschen und nicht nur für Staaten gewährleisten? Welche besonderen Beiträge können neutrale Staaten wie Österreich zum Frieden leisten? Wie kann mit dem Zivilen Friedensdienst (ZFD) die Friedensförderung und
Gewaltprävention neu gedacht werden? Weil Frieden viel mehr ist wie Sicherheit. Frieden ist Leben.

> Flyer zum Buch (April 2022)

Lehren aus Corona und anderen existentiellen Krisen von Werner Wintersteiner, Transkript Verlag, 2021

Die Welt neu denken lernen – Plädoyer für eine planetare Politik 

Werner Wintersteiner wirft in seinem Buch nicht nur zentrale Fragen des Lebens und Überlebens auf, sondern zeichnet auch Entwürfe für Auswege aus den globalen Krisen. Aus der Kritik an der imperialen Lebensweise der Gegenwart entwickelt er die konkrete Utopie einer Wende hin zu Frieden, Solidarität, Gerechtigkeit und einem sanften Umgang mit der Natur. Ein Plädoyer für eine planetare Politik.

> Kommentar von Werner Wintersteiner in der Wiener Zeitung (12. Juli 2021)

„Die Ukraine im Krieg – ist Frieden möglich?“
herausgegeben von Heinz Gärtner
Erscheinungstermin:
Juni 2022
> Info zum Buch

Die Autoren dieses Buches kommen aus verschiedenen Bereichen, wie Wissenschaft, Militär, Recht, Journalismus und Politik. Durchaus unterschiedlich fallen daher auch die Beurteilungen der Ursachen des Krieges aus. Sie reichen von der Irrationalität des russischen Präsidenten über die Absichten Russland, das russische oder sowjetische Imperium wiedererrichten zu wollen, den russischen Revanchismus, bis zur Verhinderung weiterer Ausdehnung der NATO an die russische Grenze und die Absicherung von Einflusszonen. Als eine Alternative zum Krieg wird auch die Neutralität der Ukraine in Erwägung gezogen.

An Evolved Approach to the Cold War; Heinz Gärtner (HG). Die Neutralität wurde x-mal für obsolet erklärt, aber ihr Konzept ist und bleibt zukunftsweisend.
 

Engaged Neutrality

Im Buch wird der Wandel der Neutralität vom Kalten Krieg bis heute untersucht. Die Autoren argumentieren, dass Neutralität im 21. Jahrhundert im Gegensatz zu traditionellen Vorstellungen von Neutralität als Rückzug eine aktive Beteiligung an der internationalen Sicherheitspolitik und Friedensoperationen beinhaltet. Das Konzept der Neutralität hat immer wieder bewiesen, dass es sich neuen Situationen anpassen kann. Kleine neutrale Staaten haben in vielerlei Hinsicht mehr Spielraum als Mitglieder von Allianzen oder Großmächten.
> mehr Information

„Christlicher Antimilitarismus auf der Anklagebank“  herausgegeben von Jakob Frühmann und Christina Yurena Zerr, Mandelbaum Verlag, 2021

Ordensschwestern, Großmüttter, Priester oder
Postangestellte brechen in Militärbasen ein, um gegen dort stationierte Atombomben zu protestieren und so Veränderungen globaler
Gewaltverhältnisse zu fordern. Die Pflugschar- bewegung wurde zum Symbol radikal christlicher und gewaltfreier Praxis. Das Buch „Brot und Gesetze brechen“ gibt die Abschlussplädoyers der angeklagten Aktivist:innen wieder. Es liefert damit Impulse
für eine neue Friedensbewegung fernab bürgerlicher Religiosität.

> Flyer zum Buch (Nov. 2021)

Außen-, Sicherheits- und Friedenspolitik Österreichs und der EU von Thomas Roithner, myMorawa, 2020

Das Buch zeigt, wie die  Europäische  Union  eine  „Sprache  der Macht“ lernt. Ein neuer EU-Kampfjet, Kampfpanzer  und  Eurodrohne  bringen  Geschenke für die französischen und deutschen Waffenschmieden. Die Generäle jubeln. Während die EU außenpolitisch oft uneinig ist, werden Milliardenbeträge geräuschlos in den EU-Rüstungsfonds, in Militäreinsätze oder in das militärische Kerneuropa geleitet. Das Werk enthält auch eine Sammlung  von  Vorschlägen, wie Friede mit friedlichen Mitteln gelingen kann. 
> Kommentar von Thomas Roithner zum Atomwaffenverbotsvertrag (Feb. 2021)

Empfehlungen & Rezensionen

Quellen von Statistiken, Grafiken & Fakten

Laufende Veränderung der Welt (worldometers.info)

Empowering People with data (statista.de zu Ulraine)

Grafiken über Wirtschaft, Militär, Konsum (howmuch.net)

Statistik Austria   //  Statistik International (statista.com)

Friedensbibliothek der Staft Linz – Gesamtverzeichnis

Friedensbezogene Online-Medien

Bulletin of the Atomic Scientists / Doomsday Clock

Frieden Fragen – gemeinsam Frieden erleben

Friedensstadt Linz – Friedensstadt seit 1986

FuturZwei – Stiftung Zukunftsfähigkeit / Magazin

Generation Grundeinkommen / News

ICAN – International Campaign to Abolish Nuclear Weapons 
Kampagne für das Verbot von Atomwaffen

Inklusionslandkarte Österreich

IPPNW – Internat. Ärtzte für die Verhütung des Atomkrieges

Südwind Magazin für internationale Kultur, Politik und Entwicklung (frei zugängiges Archiv)

SIPRI – Stockholm Intern.Peace Research Institute

Union of Concerned Scientists

WBW world beyond war

Kritischer Journalismus (online)

A&W Blog  Arbeit & Wirtschaft

Addendum News

Attac Globalisierung gestalten

Der Falter  Wochenzeitung

Der Freitag Wochenzeitung

Die Furche  Wochenzeitung

Kontext Wochenzeitung

Kontrast Blog  Online-Blog

Makroskop  Magazin für Wirtschaftspolitik

Moment / Momentum Institut (Barbara Blaha)    

Mosaik Blog

NachDenkSeiten

Rubikon   

Sputnik (Internationaler Nachrichtendienst)

Telepolis heise online

Unsere Zeitung– Die Demokratische.

weltnetz.tv

Zack-Zack  Aufdeckungsjournalismus

Zukunftmitverantworten Kritischer ThinkTank

Weitere Publikationen

Gandhi-Symposium, Linz 2019

> Reader vom Linzer Gandhi-Symposium
(Sept. 2019, 80 Seiten, pdf 2,5 MB)

Das Militär: Tödlich auch für Umwelt und Klima – Für Nachhaltigkeit statt Militarisierung – Fakten und Argumente 2021 > zur Broschüre (pdf)

Friedenskalender 2021
Ein informativer Kalender mit vielen Texten über Menschen, die sich für den Frieden engagierten, Hintergrundberichten zur Aufrüstung und zu Friedensverträgen u.a.m.
Herausgeber: Solidarwerkstatt Österreich

Literaturliste aus dem Jahrbuch Friedenskultur

Jahrbuch Friedenskultur 2015 (pdf 3 MB)

Krieg und Frieden in den Medien / IALANA (Hrsg.), Kassel 2019
Alle Friedensbewegten teilen ein Unbehagen über die Berichterstattung zum Thema Krieg und Frieden in den Medien. Die IALANA, Vereinigung für Friedensrecht – Deutsche Sektion der International Association Of Lawyers Against Nuclear Arms, präsentiert in diesem Band die Vorträge und die Podiumsdiskussionen einer im Jänner 2019 veranstalteten Tagung zum Thema. Besonders beachtenswert ist die Heterogenität der Perspektiven. Neben den Impulsreferaten von Daniela Dahn und Max Uthoff enthält der Band Beiträge zu den Themen „Gegenöffentlichkeit“ und  „Alternativmedien“ (Nachdenkseiten, weltnetz.tv und Rubikon) werden vorgestellt), die Botschaft von Papst Franziskus zum 52. Welttag der sozialen Kommunikationsmittel .sowie ein kritischer Blick auf Wikipedia geworfen.

Fachkräftemangel. Ein Vorschlag für zivile Friedensfachkräfte in Österreich als neues Außenpolitikinstrument, von Thomas Roithner und Pete Hämmerle, veröffentlicht in Spinnrad 3 / Okt. 2017.

Von A wie Arbeit bis Z wie Zukunft:
Arbeiten und Wirtschaften in der Klimakrise
I.L.A. Kollektiv & Periskop (Hrsg.) 2019
> Download Broschüre“A bis Z“
(pdf 9 MB)

SPIRI Yearbook 2018  Kurzfassung (pdf)
> Stockholm International Peace Research Institute

Militarisierung der EU
Linkes Sicherheitskonzept für das 21. Jahrhundert

Seit der Brexit-Entscheidung ist das Vorantreiben einer multidimensionalen Militarisierung das einzige politische Projekt der neoliberalen Eliten der EU und seiner Mitgliedsstaaten. Diese Broschüre versammelte Beiträge eines AutorInnenkollektivs von transform! europe.
mehr transform! europe Publikationen

Mein Herz schläg links
Neue Predigten und Vorträge von Franz Sieder
Hrsg.: Maria Honsig, guernica-Verlag, Linz 2017

Für eine gerechte Welt: Grosse Dokumente der Menschheit
Autoren: Friedrich Heer, Sabine Freitag , Klaus Günther

The Justification of Responsibility in the UN Security Council

Practices of Normative Ordering in International Relations , Holger Niemann: Promotionsschrift zur Arbeit der Vereinten Nationen (Nov. 2018)

Der UN-Sicherheitsrat trägt die Hauptverantwortung für die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit.  Das Buch zeigt auf, dass gerade unterschiedliche Auffassungen der Mitgliedsstaaten über die Verantwortung des Sicherheitsrats die Herausbildung gemeinsamer Normen und Werte in den Vereinten Nationen befördern können.  Fallstudien zu den Krisen im Irak und in Syrien betonen die produktive Kraft dieser Prozesse für die Herausbildung gemeinsamer Werte und Normen im UN-Sicherheitsrat.

Kleine Auswahl an Büchern

Barash, David P. and Webel, Charles P. :
Peace and Conflict Studies. London, Sage, 2017.

Ganser, Daniele:
Illegale Kriege – Wie die NATO-Staaten die UNO sabotieren. Orell Füssli Verlag, 2016

Hartsough, David:
Waging Peace. Global adventures of a lifelong activist. PM Press, Oakland, 2014

Mausfeld, Rainer:
Warum schweigen die Lämmer? Westend Verlag, Frankfurt/Main, 2018

Matzenberger, Stefan:
Pazifismus im Atomzeitalter. Kriegsverhinderung durch Friedensaktivität. Sensen Verlag, Wien, 1979
Von der Friedensethik zur Friedenspolitik. Eurasia Verlag, Wien-Straubing, 1963

Oberansmayr, Gerald:
Auf dem Weg zur Supermacht. Die Militarisierung der Europäischen Union. ProMedia Verlag, Wien, 2004

Roithner, Thomas :
Verglühtes Europa? – Alternativen zur Militär- und Rüstungsunion / Vorschläge aktiver Friedenspolitik, 2019
Sicherheit, Supermacht, Schießgewähr – Krieg und Frieden am Globus, in Europa und Österreich, 2018
Märkte, Macht und Muskeln – Die Außen-, Sicherheits- und Friedenspolitik der Europäischen Union. Verlag myMorawa, 2017

Schirmer, Georg: 
Der Aufstieg der EU zur Militärmacht. Verlag Das Neue Berlin, 2012

Thirring, Hans:
Mehr Sicherheit ohne Waffen – Denkschrift an das Österreichische Volk und seine gewählten Vertreter, Verlag Jugend und Volk, Wien, 1963

Wintersteiner, Werner / Wolf, Lisa (Hrsg.):
Friedensforschung in Österreich – Bilanz und Perspektiven (Jahrbuch Friedenskultur). Drava Verlag, Klagenfurt, 2016